Start

Energie- und Kraftwerkstechnik

Das Fachgebiet Energie- und Kraftwerkstechnik ist nach der Emeritierung von Prof. Johannes Janicka im Frühjahr 2019 in das Institut für Reaktive Strömungen und Messtechnik (RSM) eingegliedert worden. Für aktuelle Informationen können Sie die Webseite des RSM aufsuchen.

Vor dem Hintergrund einer schnell wachsenden Weltbevölkerung und einer steigenden Industrialisierung der Entwicklungs- und Schwellenländer wird nach Prognosen der Internationalen Energieagentur (IEA) der Weltenergiebedarf im Zeitraum 2005–2030 um mehr als 50% steigen. Denselben Prognosen zufolge wird dieser Bedarf auch in den kommenden Jahrzehnten hauptsächlich von fossilen Energieträgern gedeckt werden müssen, da die Möglichkeiten der Kernenergie und regenerativer Energiequellen begrenzt bleiben.

Bei einem hohen Anstieg des Energiebedarfs, einem weiterhin hohen Anteil fossiler Brennstoffe und einer sich zuspitzenden Klimaproblematik besteht daher die dringende Notwendigkeit, Verbrennungssysteme ressourcen- und umweltschonender zu gestalten.

In diesem Zusammenhang beschäftigt sich das Fachgebiet Energie- und Kraftwerkstechnik mit der Entwicklung und Anwendung theoretischer, numerischer und experimenteller Methoden zur Verbesserung zukünftiger Verbrennungstechnologien.